Bürgerzentrum Stadtumbau Hoyerswerda - orange box

Projekt der STADTWERKSTATT 15+9 (Stefan Skora, Dietmar Wolf, Michael Köllner, Kirsten Böhme, Dorit Baumeister, Thomas Gröbe)
Entwurf Box: lienig & baumeister architekten
 
Eröffnungsausstellung "MITTENDRIN" 2008
Kuratoren / Ausstellungslayout: Dorit Baumeister, Kirsten Böhme 
 
Die orange box dient als Informationszentrum, welches gleichzeitig Ausstellungs-, Kommunikations-, Dokumentationsfunktion zum Stadtumbau in Hoyerswerda übernimmt.
Sie bietet Raum und Atmosphäre und ist zentral im Stadtraum, an der Nahtstelle zwischen Altstadt und Neustadt, installiert. Die Lage symbolisiert, dass vom Stadtumbau beide Stadtteile betroffen und beteiligt sind, sie unterstreicht die überregionale Bedeutung und weist auf die erklärte Absicht hin, dass die Stadt Hoyerswerda diesen schwierigen Prozess gemeinsam mit ihren Bürgern bewältigen wird. 
 
Die orange box transportiert die Themen, den Arbeitsprozess und die Ergebnisse am Prozess beteiligter Akteure mittels Ausstellungen, Stadtgesprächen, Workshops in die Öffentlichkeit und gibt Raum für Erinnerungen, neue Impulse, Auseinandersetzung und Aktivitäten.
  
Träger der orange box ist die Stadt Hoyerswerda.